top of page

5 Ansätze für mehr Selbstvertrauen


Selbstvertrauen ist eine wesentliche Voraussetzung für deinen Erfolg im Sport. Selbstvertrauen ist der Glaube an deine Fähigkeiten eine Aufgabe erfolgreich auszuführen. Als Athlet:in ist es also wichtig, Vertrauen in deine Fähigkeiten zu haben. Diese fünf Tipps sind Anregungen dazu, was du machen kannst, um dein Selbstvertrauen zu beeinflussen:


1. Visualisieren

Eine der effektivsten Techniken, um dein Selbstvertrauen zu stärken, ist die Visualisierung. Schliesse die Augen und stelle dir vor, wie du eine Aufgabe erfolgreich ausführst. Stelle dir alle Details vor. Wie du dich fühlst. Wie du dich bewegst und wie du die Aufgabe meisterst. Indem du diese positiven Bilder in deinem Kopf wiederholst, wirst du dich selbst motivieren und dein Selbstvertrauen stärken.


2. Positive Selbstgespräche

Selbstgespräche haben einen großen Einfluss auf unser Selbstvertrauen. Wenn du dir ständig sagst, dass du es nicht schaffen wirst, dann wirst du diese Haltung auch eher in die Aufgabe mitnehmen. Stattdessen solltest du dir die erfolgreiche Ausführung einimpfen: "Ich kann das schaffen" oder "Ich bin bereit für diese Herausforderung". Indem du positive Selbstgespräche anwendest, wirst du dich selbst ermutigen und dein Selbstvertrauen steigern.


3. Realistische Ziele setzen

Es ist wichtig, für dich realistische Ziele zu setzen, um dein Selbstvertrauen zu steigern. Was realistisch für dich bedeutet, bestimmst dabei alleine du. Wenn du dir zu hohe Ziele setzt, wirst du vielleicht enttäuscht werden, wenn du sie nicht erreichst. Zu niedrige Ziele machen dich eher unzufrieden. Indem du realistische Ziele setzt und sie erreichst, wirst du dein Selbstvertrauen stärken und den Weg zu grösseren Herausforderungen und Zielen ebnen.


4. Herausforderungen annehmen

Indem du dich neuen Herausforderungen stellst und aus deiner Komfortzone heraustrittst, wirst du dein Selbstvertrauen stärken. Du wirst lernen, dass du auch in schwierigen Situationen erfolgreich sein kannst und dass du über deine Grenzen hinauswachsen kannst. So bereitest du dich auf kommende Wettkampfsituationen und Aufgaben vor und stärkst ebenfalls dein Selbstvertrauen.


5. Fragen statt denken

Suche dir Antworten auf die Fragen die du dir stellst. Frage die Menschen in deinem Umfeld. Frage beispielsweise deine Trainer oder Teamkollegen nach Feedback und lasse dich von konstruktivem Antworten motivieren. Indem du deine Fragen klärst, wirst du dich selbst ermutigen und dein Selbstvertrauen stärken.



Glaube an dich selbst und setze alles daran, dein volles Potenzial als Athlet:in zu entfalten! Mit einem Mentaltrainer oder einer Mentaltrainerin kannst du diese und andere Strategien auf dich persönlich anpassen, sodass sie - wenn sie es nicht schon tun - auch wirklich Wirkung zeigen.


©kopfbenzin

Comments


bottom of page